Zürich: Essen ohne Food Waste

Im Schnitt geht jedes dritte Lebensmittel in der Schweiz zwischen Feld und Teller verloren oder wird verschwendet (Infografiken von foodwaste.ch). 50% der Umweltbelastungen in der Schweiz entstehen durch die Ernährung. Ein Drittel können wir durch Vermeiden von Food Waste verringern.

Ganz besonders wichtig in der Veränderung sind wir Konsumentinnen und Konsumenten. 8 Millionen Menschen können viel verändern, wenn wir:

  • Saisonal und regional einkaufen.
  • Auch unförmigem Obst und Gemüse eine Chance geben.
  • Brot und Backwaren vom Vortag kaufen.
  • Auch weniger edle Fleischstücke kaufen.
  • Im Restaurant kleinere Portionen bestellen und Resten einpacken lassen.
  • Aktiv den Dialog zu den Produzentinnen und Produzenten suchen und uns für eine Veränderung stark machen. – Karin Spori, foodwaste.ch

Dr. Jeanine Ammann, Agroscope: Food Waste: Einstellungen , Wahrnehmungen und Verhaltensmuster – Präsentation

Ein Tagebuch führen, kann eine Strategie sein, um Verhaltensmuster aufzudecken. Nützliche Fragen:

  • Welche Lebensmittel werfe ich regelmässig weg?
  • Habe ich oft Gäste und koche zu viel?
  • Kaufe ich zu grosse Mengen ein?

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: